Oh Tannenbaum

Für mich ist es ja eine Premiere: ich stelle zum ersten Mal bei mir zu Hause einen Christbaum auf seit ich bei meine Eltern ausgezogen bin (was jetzt doch schon 8 Jahre her ist).

Da es nicht irgendein Baum aus dem Baumarkt sein soll, der auf einer Plantage gewachsen ist und ordentlich mit Chemie behandelt wurde, haben wir uns entschieden einen Baum auf dem Tannenhof Richter in Beucha zu schlagen – dort sind die Bäume nach eigenen Angaben  zumindest nicht mit Pestiziden und Insektiziden behandelt. (Guter Tipp vom Ökolöwe)

Wer die Wahl hat, hat die Qual… große, kleine, hellgrüne, dunkelgrüne, blaugrüne, runde, schlanke, lustige Bäume und viele mehr gibt es hier!
Während unser Kleinster friedlich an mich gekuschelt schläft, interessieren unser Junior und ich uns besonders für die etwas ausgefalleneren Bäume, während Micha doch nach etwas klassischerem sucht. Auf jeden Fall sind wir uns einig, dass er nicht zu bläulich sein soll und auch nicht so sehr stechen darf…

IMG_0710Und irgendwann sind wir uns einig: DER soll es sein! Ein bisschen klein? Macht nichts, der passt zu uns. Alle sind einverstanden (auch unser Hund, der mag sowieso alle Bäume) und so können meine Jungs den Baum absägen.
Klar ist der Baum etwas teurer als die, die vor Nahkauf stehen, aber wir hatten unsere Freude beim Aussuchen und sind zufrieden.

Macht doch auch einen Familienausflug und sucht den für euch schönsten Baum:
weihnachtsbaum-aus-leipzig.de

unverblümtes Teilen:

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.